Theater BAAL ist mit „Emmas Glück“ zu den Privattheatertage 2020 in Hambourg eingeladen!

Als eines von 12 Privattheatern in Deutschland ist Theater Baden Alsace mit „Emmas Glück“ - einem Theaterstück mit Gesang von Claudia Schreiber zu den Privattheatertagen nach Hamburg eingeladen und für den Monica Bleibtreu Preis nominiert. Die Privattheatertage, die jedes Jahr im Juni stattfinden, sind das wichtigste und bedeutendste Festival für die Privattheater in Deutschland.

Der MONICA BLEIBTREU PREIS, benannt nach der Schauspielerin Monica Bleibtreu (1944-2009), wird in drei Kategorien vergeben: Moderner Klassiker, Komödie und Drama. Theater Baden Alsace ist mit „Emmas Glück“ in der Kategorie Zeitgenössisches Drama nominiert.

Die Auswahl der jeweils vier nominierten Stücke pro Kategorie erfolgte durch eine neunköpfige Jury, die auch eine Vorstellung in der Spielstätte des Theater BAAL im Europäischen Forum am Rhein Neuried besucht hat. Das beste Stück in jeder Kategorie wird im Rahmen der Abschlussgala durch eine Expertenjury prämiert.

„Für unser deutsch-französisches Theaterensemble ist allein schon die Nominierung für den Monica Bleibtreu Preis ein sehr großer Erfolg. Die Eröffnungssaison unserer neuen Spielstätte im Europäischen Forum am Rhein wird mit einer bundesweiten Anerkennung gekrönt,“ freut sich Theaterintendant Edzard Schoppmann.

Das Festival findet nach Aussage der Veranstalter auf alle Fälle vom 9. bis 21. Juni 2020 in Hamburg statt. Die Aufführung des Regionaltheaters der Ortenau steigt am 16. Juni 2020 im Altonaer Theater. Falls Corona bedingt kein Publikum zugelassen ist, werden sämtliche Vorstellungen des Festivals auch ohne Publikum aus Hamburg über das Internet live gestreamt. Somit besteht auch für das badisch-elsässische Publikum des Theaters die Möglichkeit, das Bühnengeschehen von „Emmas Glück“ als Direktübertragung zu erleben.