Eine verzaubernde lyrisch-humorvolle Theaterphantasie über Sehnsucht und Einsamkeit,‭ ‬Zweisamkeit und erfülltes Leben.‭ ‬Für kleine und Kind gebliebene große Kinder.‭

Von Edzard Schoppmann
Regie:‭ ‬Diana Zöller,‭ ‬Edzard Schoppmann
Mit Mathieu Singuerlet & ‬Yaroslava Gorobey

Zwei verspielte Wesen im Tohuwabohu der Liebe:‭ ‬Ein sich überschätzender Clown,‭ ‬der‭ ‬über sich selber stolpert,‭ ‬und eine puppenhafte Tänzerin,‭ ‬die wie vom Himmel gefallen ist.
Er,‭ ‬der Clown,‭ ‬will ein‭ „‬Konzert für zwei‭“ ‬geben,‭ ‬Solo‭! ‬Doch alle Versuche das Konzert für Cello und Gitarre geben,‭ ‬enden in den Verstrickungen von verqueren Beinen,‭ ‬hüpfenden Saiten,‭ ‬schrägen Noten und widerspenstigen Notenständern.‭ ‬Da taucht wie aus Träumen gesponnen im Klang zwischen Wunsch und Wirklichkeit Sie auf,‭ ‬eine Tänzerin,‭ ‬halb Puppe,‭ ‬halb Fee,‭ ‬nicht ganz von dieser Welt.‭ ‬Durch Liebe entschlüsselt öffnet sich der Kokon aus versteinerten Tränen und verborgenen Wünschen,‭ ‬und aus ihm und ihr werden Menschen,‭ ‬die einander gern haben und fortan die Freuden und Nöte des Lebens miteinander teilen wollen.‭

 

Foto: Ellen Matzat

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *