Ein dramatischer Liederabend voller Höhen und Tiefen von Edzard Schoppmann

Im Rahmen des Kultursommers Gengenbach

In einem szenischen Bilderbogen spielt, singt und erzählt BAAL novo von dem Aufstieg zweier schillernder Showgrößen, Ikonen ihrer Zeit, die in enger Freundschaft mit­einander verbunden waren. Immer gejagt und beobachtet von der Öffentlichkeit, oft zerstörerisch gegen sich selber, besaßen beide einen unbändigen Willen zum Er­folg. Auf dem Olymp des Show-Business angekommen waren sie zerrissen zwischen der Kraft, alles zu geben, und der Hilflosigkeit, ein Bild aufrechtzuerhalten, das zu zersplittern drohte. Am Ende ihres Lebens fielen sie mehr und mehr in eine psy­chische Hölle aus Einsamkeit und Sucht.

BAAL novo – Theater Eurodistrict zeigt ein bitter-schönes Theatervergnügen voll schwebender Leichtigkeit, das sich immer wieder aus unbeschwerter Höhe durch plötzlich aufkommende Falltüren in die Tiefe stürzt. Am Ende bleibt nur eins: Die Musik.

Es spielen die Freiburger Tänzerin, Schauspielerin und Sängerin Juliane Hollerbach, deren herausragende stimmliche Leistung 2012 mit dem ZMF-Preis ausgezeichnet wurde, die Straßburger Schauspielerin und Sängerin Zabou Lux und Richard Doust, Schauspieler, Pianist und Trompeter, ebenfalls aus Straßburg.

Regie: Edzard Schoppmann / Dramaturgie: Richard Doust

Dauer: 1,5 Stunden ohne Pause

In deutscher und französischer Sprache

 

 

 

 

Große Lieder, großartige Darsteller !

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *