Theaterwoche in den Herbstferien mit Vorstellung auf Profibühne

Herbstferien 2019: Kostenloser Theaterworkshop für junge Frauen zwischen 15 und 30 Jahre

Wir suchen 8 junge Frauen, die Lust haben innerhalb einer Woche unter professioneller Anleitung ein einstündiges Theaterstück auf die Bühne zu bringen! Eine Schülerin, eine Karrierefrau, eine Mutter, eine Hausfrau, eine Power-Mum, eine Chefin, eine Politikerin, eine Party-Girl. Ihr spielt die Rolle, die euch reizt oder zu euch passt. Ein bisschen wie im echten Leben! Und ab und zu schlüpft die eine oder andere von euch auch mal in die Rolle eines Mannes.
Das Stück, das wir anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Frauenwahlrecht entwickelt haben, basiert auf den Erfahrungsberichten junger Frauen von heute und stellt Forderungen an die Zukunft. Trotz aller Ernsthaftigkeit des Themas, wird es viele lustige Momente geben, im Stück und bei den Proben sowieso!

PROBEZEITRAUM

LESE- UND BESETZUNGSPROBE
SO 13.10.2019 11:00 Uhr, bis max. 14:00 Uhr, Theaterwerk Offenburg

INSZENIERUNG/PROBEN
MO 28.10. - Fr. 1.11., 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Theaterwerk Offenburg

DURCHLAUFPROBE
DI 5.11. 18:00 Uhr bis max. 21:00 Uhr, Europäisches Forum am Rhein (Abfahrtmöglichkeit von Offenburg)

GENERALPROBE
MI 6.11. 18:00 Uhr bis max. 21:00 Uhr, Europäisches Forum am Rhein (Abfahrtmöglichkeit von Offenburg)

PREMIERE
DO 7.11. 18:00 Uhr, mit anschließender Podiumsdiskussion, Europäisches Forum am Rhein (Abfahrtmöglichkeit von Offenburg)

Adresse Theaterwerk:
BAAL novo Theater Eurodistrict
Im Unteren Angel 29 b, 77652 Offenburg

Adresse Europäisches Forum am Rhein Neuried:
Am Altenheimer Yachthafen 1, 77743 Neuried

ANMELDUNG

Die verbindliche Anmeldung erfolgt über die Gleichstellungsbeauftragte des Ortenaukreises, Frau Pascale Simon-Studer:
gleichstellung@ortenaukreis.de

Informationen zu Stück & Proben:
Jennifer Rottstegge
Theater Eurodistrict BAden ALsace-
0781-63 93 943 - babel[at]baalnovo.com

Veranstaltet von: Gleichstellungsbeauftragte des Ortenaukreises in Kooperation mit BAAL novo Theater Eurodistrict sowie mit den Städten Achern, Kehl, Lahr, Oberkirch und Offenburg. Dieses Projekt wird durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg unterstützt.