Sechs Menschen in einem Zug. Sie kennen sich nicht. Jeder hat ein anderes Ziel. Doch wohin fährt der Zug? Dorthin, wo jeder seine Sehnsucht hat, wo es für jeden etwas Wichtiges oder das Wichtigste gibt.

Manche suchen und wünschen sich etwas, manche laufen vor etwas davon. Manche verbergen ein Geheimnis. Und alle wollen sie den Ort finden, an dem sie sich wohl und geborgen fühlen, wo sie sicher sind und wo sie ein besseres Leben erwarten. Einen Ort, der für sie Heimat bedeutet.

Aber wo ist sie nun wirklich diese Heimat? Und was verkörpert diese Heimat? Gibt es sie überhaupt? Ist für viele Menschen Heimat so selbstverständlich, dass diese Heimat für sie scheinbar keine Rolle spielt? Oder nimmt man das deutlich wahr, was einem abhandengekommen ist?

Sechs Menschen aus Offenburg und Umgebung setzten sich mit dem Thema Heimat auseinander und entwickelten mit theaterpädagogischer Unterstützung gemeinsam dieses Theaterstück. Das Theater BAAL novo – Theater über Grenzen –  entwickelte das Projekt unter der Leitung von Kathrin Schwanen in Zusammenarbeit mit dem russischen Kulturverein Samovar e.V.

Das Projekt wurde ermöglicht durch die freundlichen Unterstützung des E-Werks Mittelbaden

BAAL novo_Heimat Express_Foto Ellen Matzat