Mit: Benjamin Wendel

Regie: Diana Zöller

Eine wundervolle, interkulturelle Liebesgeschichte voller Schlagfertigkeit, Tempo und Witz.

Die Geschichte des schüchternen Daniel und seiner türkischen Freundin Aylin nimmt den Zuschauer mit auf eine abenteuerliche Reise und beleuchtet ganz nebenbei das deutsch-türkische Verhältnis auf amüsante und ungewohnte Weise.

Benjamin Wendel wechselt in der von Diana Zöller inszenierten Komödie brillant die verschiedenen Rollen. Er spielt nicht nur Daniel, seine Freundin Aylin, deren Bruder Cem, sondern auch seine deutschen Eltern und seine zukünftigen türkischen Schwiegereltern. Kurz gesagt: Benjamin Wendel spielt die gesamte türkische Großfamilie mit dem dazugehörigen riesigen Freundeskreis…

„Der Zuschauer begleitet den „Macho Man“ auf seiner Reise zu sich selbst, und dies mit jeder Menge Witz und Humor, die den sozialkritischen Kontext wunderbar verpackt, ihn häppchenweise serviert und somit auf klasse Niveau unterhält.“ Mittelbadische Presse

„In der rasanten Komödie nach dem Bestseller von Moritz Netenjakob schlüpft der Schauspieler in zwölf Rollen und mimt dabei als junger Animateur Daniel, der sich in der Türkei in Aylin verliebt hat, die türkische Familie nebst den deutschen Eltern und strapaziert so kräftig die Lachmuskeln.“ Baden Online

 

 

 

_DSC627_em_Macho_Man