BAAL novo Theater Eurodistrict feiert fünf Premieren in der neuen Spielzeit!

Liebes Publikum, liebe FreundInnen, liebe Theaterinteressierte,

bald ist es endlich soweit: Im Herbst 2019 werden wir unsere Spielstätte im Europäischen Forum am Rheinufer beziehen.

Die kommende Saison 2018/19 ist sehr stark von den Vorbereitungen auf die Eröffnung der Spielstätte geprägt. Trotzdem bieten wir Ihnen und der Region auch in dieser Vorsaison einen vielfältigen und interessanten Spielplan. Wir starten im Herbst 2018 mit „Utopia oder denk ich an Deutschland“. Im Rahmen unseres „Theater der Migranten“, in der professionelle Künstler und selbst betroffene Amateurschauspieler sich mit Fragen von Migration und Flucht beschäftigen, haben wir Szenen entwickelt, die aus dem Leben von Migranten und Deutschen in unsere Zukunft blicken. Eine Zukunft aus Wünschen, aber auch enttäuschten Hoffnungen. Mit diesem Ensemblestück schließen wir die Trilogie zum Thema Flucht ab, die wir mit „Afrika“ 2016 begonnen und 2017 mit „Wartesaal der Träume“ fortgeführt haben.

Zum Thema Demenz zeigen wir „Du bist meine Mutter“ vom niederländischen, preisgekrönten Theatermacher Joop Admiral. Das hoch aktuelle, autobiografische Stück erzählt auf humorvolle berührende Weise von einer Mutter - Sohn Beziehung, von ihrer Liebe, ihren Kämpfen, und von ihrem Abschied voneinander. Gespielt wird dieses ungemein persönliche, fast intime Theaterstück in einer Doppelrolle vom BAAL novo - Protagonisten Benjamin Wendel.

Zu den deutsch-französischen Kinder- und Jugendtheatertagen „Allez hop“ bringen wir „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt – Pas de répit pour les pompiers“ heraus. Ein turbulentes Spiel mit 4 Schauspielern, viel Musik, Puppen und Masken, jeder Menge Überraschungen und natürlich Katastrophen, die alle garantiert gelöscht werden. Das Stück für Familien und Schulen wird wie immer zu „Allez hop“ bilingual beiderseits des Rheins gespielt. Aber auch wer kein Deutsch oder Französisch spricht, wird bestens unterhalten!

Im Frühjahr kommt im Rahmen unseres Lahrer Projektes BABEL Junges Theater BAAL novo die Uraufführung des Solostückes „Show“ mit Yaroslava Gorobey heraus, ein Tanz-Erzähltheater über Kindheit und Jugend in zwei Welten, in Russland und Deutschland und gleich danach ein komödiantisches Kammerspiel
von den Woesner Brothers: "Zwei Genies am Rande des Wahnsinns". Herrlich grotesk spielen Benjamin Wendel und Maxime Pacaud in einer Inszenierung von Diana Zöller zwei Gestalten, die sich zunehmend in ihren aberwitzigen Wortspielen verheddern…



Wir wünschen Ihnen viele spannende Theaterstunden und freuen uns immer, wenn Sie uns besuchen kommen!

Ihr
Edzard Schoppmann
Intendant